Die Schnittlänge wird von der Schienenspitze bis zur Maschine gemessen, also nur das freie herausstehende Teil, nicht die gesamte Schwertlänge.

Nach oben